Das bodo-Serviceportal > Fahrradmitnahme

Fahrradmitnahme im bodo

Intelligente Mobilität - Mobilitätsverbund Bahn, Bus, Fahrrad

 

Mobil zu sein gehört zu unserem Leben wie die Luft zum Atmen. Die Vernetzung von Verkehrsmitteln wie Bahn, Bus und Fahrrad, entweder bei einer Fahrt, oder je Fahrt getrennt, schafft Möglichkeiten, bequem, günstig, komfortabel ans Ziel zu kommen, kurzum intelligent mobil zu sein. Wenn gleichzeitig noch das eigene Wohlbefinden und die Umwelt profitieren, dann haben alle gewonnen.

Grundsätzlich gilt: Die Fahrradmitnahme im bodo ist mit der Bahn möglich und zu bestimmten Zeiten kostenfrei. Im Bus ist die Fahrradmitnahme nur im Rahmen der Kapazitäten möglich und es ist in den meisten Fällen ein Fahrradfahrschein erforderlich.

Hin mit dem Fahrrad, zurück mit dem Zug? Oder mit dem Zug an einen schönen Ort fahren und dann weiter mit dem Rad? Es gibt viele Kombinationsmöglichkeiten! Auf vielen Strecken des bodo-Verkehrsverbunds kann man das Fahrrad kostenlos mit in den Zug nehmen. Einige Besonderheiten gilt es jedoch zu beachten:

Rund um die Uhr kostenlos ist die Fahrradmitnahme auf diesen Bahnstrecken:

  • Bad Saulgau – Altshausen – Aulendorf
  • Aulendorf – Bad Waldsee – Alttann – Wolfegg – Kißlegg
  • Kißlegg – Leutkirch – Aichstetten – Marstetten-Aitrach
  • Kißlegg – Wangen
  • Aulendorf – Altshausen – Ostrach – Pfullendorf (Räuberbahn)
  • Aulendorf – Bad Waldsee – Bad Wurzach (Moorbahn)

Zeitweise kostenpflichtig ist die Fahrradmitnahme während des morgendlichen Berufsverkehrs montags bis freitags an Werktagen, jeweils zwischen 6.00 und 9.00 Uhr, auf diesen Strecken:   

  • Sipplingen – Überlingen – Uhldingen-Mühlhofen – Salem – Bermatingen-Ahausen – Markdorf – Friedrichshafen
  • Friedrichshafen – Eriskirch – Langenargen – Kressbronn – Nonnenhorn – Wasserburg – Enzisweiler – Lindau
  • Friedrichshafen – Meckenbeuren – Ravensburg – Aulendorf – Bad Schussenried
  • Wangen – Hergatz – Lindau

Außerhalb der genannten Berufsverkehrszeiten ist die Fahrradmitnahme auch auf diesen Strecken kostenlos – mit folgender Ausnahme:

Immer kostenpflichtig ist die Fahrradmitnahme in den Zügen der DB Regio Bayern. Das sind die roten Dieseltriebwagen, die auf der Strecke Lindau – Hergatz – Heimenkirch – Röthenbach – Oberstaufen fahren.  

 

Fahrradfahrscheine gibt es an den Automaten, im personenbedienten Verkauf oder als Handyticket. Die beste Wahl für Ausflügler in der Region ist in der Regel der Fahrrad-Einzelfahrschein zum Preis von 3,40 Euro. Er gilt für die einfache Fahrradmitnahme vom Start- zum Zielbahnhof.

 

Nur wenn Platz ist, werden Fahrräder mitgenommen. Kinderwagen, Rollstühle und Rollatoren haben immer Vorrang. Das Bahnpersonal entscheidet darüber, ob Fahrräder mitgenommen werden können oder aus dem Zug entfernt werden müssen. Es besteht kein grundsätzlicher Anspruch auf Fahrradbeförderung – auch nicht mit einem gelösten Fahrradfahrschein.

  • Fahrradmitnahme im Bus ist NUR IM RAHMEN DER KAPAZITÄTEN möglich

    • Werktags ab 19:00 Uhr bis Betriebsschluss
    • Sonn- und Feiertags ganztägig

     

  • Für die Radmitnahme im Bus ist stets ein Fahrradfahrschein erforderlich
  • Kostenlose Radmitnahmen auf folgenden Buslinien

    • RegioBus DonauBodensee (500) Sigmaringen - Überlingen
    • Radwanderbus BarockLinie 30 Ravensburg - Bad Waldsee (ab 3 Räder Voranmeldung bis Freitag 12 Uhr, Tel. 07524 97380)

Barrierefreie Bahnhöfe mit dem Fahrrad nutzen

Die Netzkarte im bodo schafft einen Überblick über barreierfreie Bahnhöfe, in denen die Fahrradmitnahme einfach gelingt.

Hier den Netzplan "Radmitnahme" als PDF downloaden

Mit dem Fahrrad zum Bodensee: Der Freizeitexpress Südbahn

Ein tolles Angebot für Bodensee-Ausflügler und ein Highlight für Bahnbegeisterte: Der "Freizeitexpress Südbahn" fährt an Wochenenden und Feiertagen zwischen Ulm und dem Bodensee. Alle Infos dazu gibt's hier.