bodo-Service > Coronavirus im bodo

Coronavirus im bodo

Hier finden Sie alle Informationen und Hinweise zur aktuellen Situation bezüglich des Coronavirus im bodo-Verbundgebiet

Schnelle Links

Volles Fahrplanangebot & Verstärkerbusse ab Montag, 19. April

Ab Montag, 19. April startet der Präsenzunterricht an den Schulen wieder. Für das Verbundgebiet gilt in allen drei Landkreisen Ravensburg, Bodenseekreis und Lindau (B) unverändert das volle Fahrplanangebot mit den bekannten Einschränkungen in den Abend- und Nachtverkehren. Neu werden auch die Verstärkerbusse wieder weitgehend eingesetzt. Im Landkreis Lindau (B) verkehren ab 26. April keine Verstärkerbusse mehr.

Vereinzelte ANGEBOTSEINSCHRÄNKUNGEN in bestimmten Spät-, Nacht- & Wochenendverkehren sind folgender Übersicht zu entnehmen:

https://www.bodo.de/aktuelles/aktuelle-fahrplaneinschraenkungen-corona.html

Aktuelle Informationen zur Schülermonatskarte

Viele Eltern hatten Eigenanteile für die Januar-Schülermonatskarten entrichtet, obgleich mit der Lockdown-Verlängerung Mitte Januar kein Präsenzunterricht und entsprechend keine Schülerbeförderung stattfand. Diese wirtschaftliche Belastung der Familien soll nun laut offizieller Mitteilung des Ministeriums für Verkehr des Landes Baden-Württemberg mit einer kostenlosen Aprilkarte ausgeglichen werden. Für Schülerinnen und Schüler mit Wohnsitz im bayerischen Verbundgebiet gelten abweichende Regelungen.

Wie erhalten Familien die Erstattung?
Angelehnt an das Verfahren aus dem letzten Jahr wird es laut offizieller Mitteilung des Verkehrsministeriums keine Erstattung für bereits gezahlte Monate geben. Vielmehr werden alle Schülermonatskarten, die im März laufen, im April kostenfrei bleiben. (= kein Einzug der Eigenanteile April).
Die Erstattung der Monatsrate April greift somit nur dann, wenn die Schülermonatskarte März bis zum 10. März 2021 abgeholt wurde. Andernfalls werden die März-Fahrkarten automatisch ausgebucht.

Wie verläuft die Ausgabe der Märzkarten?
Mit dem Schulhalbjahreswechsel steht im bodo-Gebiet nicht nur die Ausgabe der neuen Schülermonatskarten an. Nach erfolgreicher Testphase im vergangenen Jahr werden nun alle Schülermonatskarten (Listenverfahren) als eCard Schule (Chipkarte) ausgegeben.

Schülerinnen und Schüler, denen die neue Karte auf Grund der Bedingungen noch nicht ausgehändigt wurde, können bei Bedarf an allen Montagen bzw. ersten Schultagen bis einschließlich 10. März 2021 die morgendliche Fahrt zur Schule ohne Fahrschein tätigen, um die Karte in Empfang zu nehmen. Bei weiteren Fahrten ist dann entsprechend ein gültiger Fahrschein vorhanden.

Regelungen in Bayern weichen ab

Für Schülerinnen und Schüler mit Wohnsitz im bayerischen Verbundgebiet gelten diese Regelungen nicht. So sind insbesondere die Ausgabe- und Rückgabeprozesse im Landkreis Lindau anders geregelt. Für Schülermonatskarten, welche komplett von den Schulwegekostenträgern übernommen werden, besteht keine Möglichkeit der Rückgabe.  Insofern ist ein finanzieller Ausgleich im April nicht vorgesehen.

!!! Ab sofort: Neue Maskenpflicht in Bus & Bahn !!!

Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes Baden-Württemberg schreibt seit 24. April 2021 vor, dass im Öffentlichen Personennahverkehr bei einem Inzidenzwert ab 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen (= Notbremse-Regelung) nur noch medizinische Masken der Standards FFP2 (DIN EN 149:2001) respektive Masken der Normen KN95/N95 getragen werden dürfen. Die Verwendung der medizinischen OP-Masken ist bei Eintreten der Notbremse-Regelung dann nicht mehr gestattet.

In Bayern ist bei Benützung des ÖPNV bereits seit 18. Januar 2021 ausschließlich eine FFP2-Maske oder eine Maske mit mindestens gleichwertigem genormten Standard im Sinne der FFP2-Maskenpflicht zugelassen. Unabhängig der Inzidenzwerte.

Als mindestens gleichwertig gelten in diesem Sinne folgende Standards:

  • FFP3 (Europa)
  • N95 (NIOSH-42C FR84, USA),
  • P2 (AS/NZ 1716:2012, Australien/Neuseeland),
  • KF94 (Korea 1st Class KMOEL-2017-64)
  • DS (Japan JMHLW-Notification 214,2018).
  • KN95 (GB2626-2006, China)

REGELUNG FÜR KINDER/JUGENDLICHE:

Kinder ab 6 Jahren müssen im Rahmen der Notbremse-Regelung (Inzidenz ab 100) ebenfalls eine FFP2 tragen. Kinder unter 6 Jahren sind generell von der Maskenpflicht befreit.

Die aktuelle Verordnung des Landes Baden-Württemberg sowie Fragen und Antworten finden Sie hier:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

Fragen und Antworten zur FFP2-Maskenpflicht finden Sie auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege:

https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen/

Abonnement pausieren

Wer Inhaber eines bodo-Abonnements ist, kann dieses auf Grund der derzeitigen besonderen Situation aussetzen. Hierfür ist eine entsprechende Meldung beim jeweiligen

AboCenter

notwendig. Nicht benötigte Monatsabschnitte müssen dann an die Ausgabestelle (bis 15. des Vormonats) zurückgesendet werden.

Handyticket & eCard nutzen - berührungslose Tickets

bodo empfiehlt, vorrangig digitale Fahrscheinangebote zu nutzen. Vor allem die Nutzung der eCard im berührungslosen Check-in/Check-out Verfahren bietet sich an. Das eTicketing-Angebot im bodo ist bestellbar über die Webseite www.bodo-ecard.de. Weiterhin sind im bodo-Verkehrsverbund Tickets sowohl als HandyTicket (Infos & Registrierung unter www.handyticket.de), über den DB navigator oder natürlich an den Fahrscheinautomaten am Bahnhof erhältlich.
Keine Kartengebühr für eCard-Besteller: Wer eine eCard bestellt, bekommt bis auf Weiteres die einmalige Kartengebühr von 4 Euro erstattet.

Information für AboKunden

Inhaber von bodo-Abonnements können auf Wunsch aufgrund der aktuellen Situation bezüglich des Coronavirus Ihr Abo pausieren. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf direkt an Ihr:

AboCenter

Sie haben Fragen?

Nutzen Sie gerne unser Formular für Ihre individuelle Anfrage:

Anregungen und Beschwerden

Unser bodo-Kundenservice ist weiterhin uneingeschränkt zu den telefonischen Öffnungszeiten erreichbar:

0751 36141 42